Gefahrstoffe

Ermitteln, bestimmen, handeln ...

Im Rahmen Ihrer unternehmerischen Pflichten nach § 5 Arbeitsschutzgesetz und § 12 GefStoffV unterstützt und berät MEDITÜV Sie beim Umgang mit Arbeitsstoffen, Zubereitungen und Erzeugnissen. Der Kern der Maßnahmen richtet sich auf die Ermittlung möglicher Brand- oder Explosionsgefahren. Generell sind dabei die verwendeten Arbeitsmittel, Arbeitsverfahren und Umgebungsbedingungen zu berücksichtigen.

Das besondere Augenmerk im Rahmen des Explosionsschutzes richtet sich auf folgende Bereiche:

  • Ermittlung und Bewertung der Explosionsrisiken (§ 3 Abs. 2), Link 2.3.1
  • Einteilung der Bereiche in Zonen (§ 5 Abs. 1),
  • Ergreifen von Mindestschutzmaßnahmen (§ 5 Abs. 2; Anh. 4),
  • Erstellung von Explosionsschutzdokumenten (§ 6),
  • Bestimmung des Handlungsbedarfs, Dokumentation und Einhaltung
  • Durchführung von Prüfungen (§§ 14,15).


Je nach individuellen betrieblichen Anforderungen stellen wir Ihnen Befähigte Personen, Prüfingenieure oder Sachverständige zur Seite, deren Kompetenz auf der Erfahrung und dem Wissen der gesamten TÜV NORD GROUP basiert. Sie ermitteln und beurteilen nicht nur alle entscheidenden Parameter vor Ort, sondern schlagen auch Maßnahmen zur Optimierung vor.

Weitere Informationen zum Explosionsschutz oder ein konkretes Angebot erhalten Sie jederzeit hier.


http://www.medituev.de/de/gefahrstoffe-698.htm
nach oben Seite drucken
gefahrstoffe-698.htm
Kontakt
MEDITÜV GmbH & Co. KG

Member of TÜV NORD GROUP
Am TÜV 1
30519 Hannover

+49 511 9986-1066 +49 511 9986-1067 infomedituev.de

COPYRIGHT 2013 MEDITÜV GmbH & Co. KG
ALL RIGHTS RESERVED.
TÜV NORD GROUP

Unternehmen MEDITÜV-Film Gefährdungsbeurteilung Rechtsvorgaben Links FAQ A-Z
Philosophie Qualitätsmanagement Allgemeine Geschäftsbedingungen
Arbeitsmittel Brandschutz Gefahrstoffe Management Prüfungen Baustellenkoordination Unterweisungen
Vorsorge Eignung Früherkennung Impfungen Unterweisungen Gutachten
Gesundheitsmanagement Eingliederungsmanagement
Karriere