MENU

Gefährdungsbeurteilung von MEDITÜV: Unfallrisiken früh erkennen und vermeiden

  1. Arbeitssicherheit
  2. Gefährdungsbeurteilung ArbSchG

Belastungen und Unfallrisiken frühzeitig erkennen, Fehlzeiten vermeiden und rechtssicher agieren: Sorgen Sie mit einer Gefährdungsbeurteilung durch MEDITÜV für die maximale Sicherheit Ihrer Mitarbeiter und optimieren Sie den Arbeitsschutz in Ihrem Unternehmen. Dazu gehört vor allem, Gefahren frühzeitig zu erkennen und durch geeignete Gegenmaßnahmen zu beheben. Arbeitsunfällen wird auf diese Weise vorgebeugt, Fehlzeiten und damit verbundene Kosten werden reduziert und die Motivation von Fach- und Führungskräften gesteigert. Gleichzeitig verringert sich der interne Arbeitsaufwand durch fachkundige Unterstützung von außen.

Pflichten und Freiheiten bei der Gefährdungsbeurteilung

Regelmäßige Gefährdungsbeurteilungen sind für Arbeitgeber nach Paragraph 5 des Arbeitsschutzgesetzes gesetzlich vorgeschrieben. Dazu gehört die Pflicht, den gesamten Prozess zu dokumentieren. Er umfasst im Wesentlichen sieben Schritte:

  1. Arbeitsbereiche und Tätigkeiten festlegen
  2. Gefährdungen ermitteln
  3. Gefährdungen beurteilen
  4. Maßnahmen festlegen
  5. Maßnahmen durchführen
  6. Wirksamkeit überprüfen
  7. Gefährdungsbeurteilung fortschreiben

Dabei gilt: Ein effektiver Arbeitsschutz ist erst dann gegeben, wenn Gefährdungsbeurteilungen jeden einzelnen Schritt an die individuellen Gegebenheiten im jeweiligen Unternehmen ausrichten. Wie dies im Einzelnen geschieht, liegt zu großen Teilen im Ermessen des Arbeitgebers.

Effektive Prävention mit MEDITÜV

Wir stellen Ihnen erfahrene Fachkräfte zur Seite, die Sie bei allen Maßnahmen rund um Gefährdungsbeurteilungen in Ihrem Unternehmen unterstützen.

Zentrale Elemente dabei sind:

  • Identifizierung von Gefährdungen und Belastungen
  • Beurteilung der vorhandenen Gefährdungen und Risiken
  • Ermittlung geeigneter Maßnahmen des Arbeitsschutzes
  • Kontrolle der Wirksamkeit dieser Maßnahmen

Als Fundament eines umfassenden zeitgemäßen Arbeits- und Gesundheitsschutzes in Unternehmen haben Gefährdungsbeurteilungen mit Unterstützung von MEDITÜV viele Vorteile:

  • Vermeidung von Arbeitsunfällen und arbeitsbedingten Erkrankungen sowie dadurch ausgelöste Fehlzeiten
  • Höhere Motivation und Leistung Ihrer Mitarbeiter durch ein sicheres und gesundes Arbeitsumfeld
  • Rechtssicherheit und reduzierte Haftungsrisiken.

Schließlich sind sorgfältig durchgeführte Gefährdungsbeurteilungen wichtige Voraussetzungen für Zertifizierungen nach verschiedenen Normen. Dazu zählen: OHSAS 18001:2007, SCC, SCP und DIN EN ISO 45001:2017.

Legen Sie mit Gefährdungsbeurteilungen des MEDITÜV den Grundstein für ein sicheres und gesundes Arbeitsumfeld in Ihrem Unternehmen!

Weitere Informationen

MEDITÜV GmbH & Co. KG

Am TÜV 1
30519 Hannover

+49 511 998-61066
Fax: +49 511 998-61067

info@medituev.de